Barrierefrei

Unsere Rechnungen

Auf den ersten Blick wirkt die Abrechnung Ihres Wasserverbrauches sehr komplex, zumal Sie nur einmal im Jahr damit konfrontiert werden. Um Ihnen das Lesen und Verstehen zu erleichtern, erläutern wir Ihnen hier die wesentlichen Inhalte:

1. Informationsblock

Die Angaben im Informationsblock sind wichtig, bei allen Anfragen oder Mitteilungen zu Ihrer Rechnung. Sie finden hier Ihre Kundennummer, die Belegnummer der Rechnung, das Rechnungsdatum und Ihre Ansprechpartner in unserem Hause.

2. Verbrauchsstelle

Die abgerechnete Verbrauchsstelle steht direkt unter der Rechnungsbezeichnung.

3. Gesamtzeitraum

An dieser Stelle wird der Gesamtzeitraum, für welchen die Rechnung erstellt wurde aufgeführt. Dieser beginnt einen Tag nach dem Enddatum Ihrer vorhergehenden Jahresverbrauchsabrechnung (oder bei Neukunden mit dem Tag Ihrer Anmeldung) und endet mit dem Datum Ihrer letzten Ablesung.

4. Menge

Hier sehen Sie als erstes die Zählernummer Ihres Wasserzählers.
Daneben steht der Zeitraum, der in der jeweiligen Zeile abgerechnet wird. Wenn sich der Abrechnungszeitraum (siehe 3.) über einen Jahreswechsel erstreckt, wird bis zum 31.12. eine gesonderte Rechnungszeile erstellt. Ebenso verhält es sich bei den Zählerwechseln im Abrechnungszeitraum. Zur besseren Übersicht sind die einzelnen Zeilen mit laufenden Nummern versehen (ganz links von der Zählernummer).
In den nächsten beiden Spalten finden Sie die Zählerstände, mit "alt" wird jeweils der Stand zum Beginn und mit "neu" der Stand jeweils zum Ende des o. g. Zeitraumes bezeichnet. Die Ableseart wird mit folgenden Buchstaben abgekürzt:

S         -Selbstablesung durch den Kunden
V         -Ablesung durch den Versorger
W        -Ablesung bei Zählerwechsel
A         -Automatische Schätzung
M         -Manuelle Schätzung
E         -Automatische Hochrechnung

Ganz rechts wird dann die im jeweiligen Zeitraum verbrauchte Menge angegeben. Diese resultiert aus der Differenz der aufgeführten Zählerstände.

5. Mengenpreis

In diesem Block erfolgt die Berechnung des Mengenpreises. Dazu finden Sie als erstes den im Abrechnungszeitraum gültigen Nettopreis in € je m³. Dieser wird mit der verbrauchten Menge (siehe 4.) multipliziert. Zu dem sich daraus ergebenden Nettobetrag wird noch die Umsatzsteuer addiert. So finden Sie am Ende jeder Zeile den Bruttobetrag für die verbrauchte Trinkwassermenge.

6. Grundpreis

Der Grundpreis wird im letzten Block abgerechnet. auch hier werden entsprechend der im ersten Block aufgeführten Zeiträume einzelne Zeilen ausgewiesen. Für ein Wohngrundstück wird der Grundpreis nach der Anzahl der im Objekt vorhandenen Wohneinheiten = Nutzungseinheiten (NE) festgesetzt. Der für die in der ersten Spalte aufgeführte Anzahl an Nutzungseinheiten zu zahlende jährliche Grundpreis wird dann mit den jeweils abgerechneten Tagen multipliziert. Daraus ergibt sich der zu zahlende Nettobetrag, zu welchem ebenfalls noch die Umsatzsteuer addiert wird. Am Ende jeder Zeile steht dann wiederum der für den jeweiligen Zeitraum zu zahlende Bruttobetrag.

7. Summe

In dem grauen Feld werden alle Zahlbeträge aus den vorhergehenden Abrechnungszeilen addiert und als Summe für das Abrechnungsjahr zusammengefasst. Nach der Verrechnung mit den geleisteten Abschlagszahlungen und eventuell noch vorhandenen Restforderungen und/oder Guthaben ergibt sich dann eine Nachzahlung bzw. eine Gutschrift für das Abrechnungsjahr.

8. Zahlungsinformationen

Unter der eigentlichen Abrechnung finden Sie neben dem Zahlbetrag und der Fälligkeit Ihre individuellen Zahlungsinformationen. Sofern uns ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegt, ziehen wir den Zahlbetrag von dem angegebenen Bankkonto ein bzw. erstatten Ihnen das Guthaben.

9. Abschläge

Zum Schluss werden die Abschläge für den neuen Abrechnungszeitraum als Netto- und Bruttobetrag ausgewiesen und die Fälligkeiten aufgeführt.